Magenkrämpfe: Ursachen für ihr Auftreten

Magenkrämpfe: Ursachen für ihr Auftreten

Die Krämpfe sie stellen ein Symptom dar, das uns an der Existenz von a hindert Anomalie des Verdauungssystems das materialisiert sich in Form von Schmerz. Diese Beschwerden können durch eine Vielzahl von Ursachen hervorgerufen werden, die von Colitis, einer bakteriellen Infektion, einer abnormalen Ansammlung von Gasen im Darm, einem Reizdarmsyndrom, einer Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln, einer parasitären Infektion, Medikamentenmissbrauch oder dergleichen reichen einfach die Tatsache zu haben schlechte Essgewohnheiten. Die Ursache wird den Grad der Schmerzen bestimmen, die im Bauchbereich erzeugt werden, und daher die Intensität der Krämpfe Teilen Sie uns eine solche Anomalie mit.

Häufige Ursachen für Krämpfe

Er Darm Es kann die Quelle einer Vielzahl von Symptomen sein, die mit Anomalien des Verdauungssystems zusammenhängen. Die Krämpfe sie können mit Magenproblemen einhergehen, wie z Durchfall oder Verstopfung, Fälle, in denen der Ursprung der Schmerzen in der Regel mit dem Darmtrakt identifiziert wird. Die intensiven Schmerzen, die Pathologien wie die beschriebenen hervorrufen können, werden oft als Krämpfe bezeichnet, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass sie kolischen Charakter haben.

Die Krämpfe Sie treten normalerweise im Bauchbereich auf und haben immer ein intermittierendes Erscheinungsbild, das heißt, sie treten in Wellen oder Intervallen auf, in denen es abwechselnd wenig störende oder schmerzfreie Perioden mit anderen Stadien gibt, in denen die Krankheit sehr akut werden kann . Bei diesen Gelegenheiten zwingt die erlittene Anomalie den Patienten, schnell auf die Toilette zu gehen, um eine Ablagerung vorzunehmen, die im Übrigen üblicherweise einen Durchfallcharakter hat.

Die Krämpfe können auch bei Magenproblemen auftreten, die zu einem Gefühl von Schwellung im Bauch oder in einer dringenden Notwendigkeit, die angesammelten Gase im Darm auszutreiben. Letztendlich können diese Symptome auch als Hinweis auf die schwerwiegendere Krankheit dienen, z. B. solche, bei denen Blut im Stuhl vorhanden sein kann, oder auf jedes andere Signal, das sowohl vom Arzt als auch vom Arzt als alarmierend eingestuft wird Die Patientin selbst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.