Labia minora; Entdecken Sie die Genitalien von Frauen

Labia minora

Wir entdecken Schritt für Schritt die weibliche Anatomie, grenzen unseren Intimbereich ein und nennen die Dinge beim Namen. Alles, um nicht nur Missverständnisse zu vermeiden, sondern auch gynäkologische Probleme Sie können chronisch werden. Weil die Kenntnis unserer Anatomie uns hilft, Beschwerden in ihren Anfängen zu erkennen, und weil wir darüber sprechen, können wir der Bescheidenheit ein Ende setzen und unseren Geschlechtsorganen die Bedeutung geben, die sie verdienen.

Entdeckung der Schamlippen

Die Schamlippen befinden sich in der Vulva, teilweise oder ganz bedeckt von der Schamlippen und obwohl sie kleiner sind, erstrecken sie sich auch von der Klitoris bis zum Perineum. Die kleinen Schamlippen schützen den Eingang der Vagina und der Harnröhre.

Daher ist Ihre Fürsorge unerlässlich, um eine zu genießen gute Gesundheit sowohl sexuelle als auch reproduktive und das schließt richtige Intimhygiene und regelmäßige gynäkologische Untersuchungen ein. Aufgrund ihrer Lage spielen die kleinen Schamlippen eine grundlegende Rolle beim Geschlechtsverkehr, sodass unser Vergnügen von Ihrem Wissen abhängt.

Im Gegensatz zu den großen Schamlippen haben die kleinen Schamlippen keine Haare oder Schweißdrüsen, daher sind sie viel empfindlicher und haben ein höheres Infektionsrisiko. Seine Textur ist die eines Schleimhaut voll von Blutgefäßen und Nerven, die sie während der sexuellen Erregung in ihrer Größe variieren lassen.

Eingriffe an den Schamlippen

Eine Intimoperation ist auch angezeigt, um in die kleinen Schamlippen einzugreifen, insbesondere um deren Größe zu verringern, was bei jeder Frau erheblich variiert. Die Labiaplastik Es ist ein chirurgischer Eingriff, der die kleinen Schamlippen berührt, um sie zu verkleinern oder ihnen eine andere Form zu geben.

Und es gibt viele Frauen, die sich über die Größe oder Form ihrer Genitalien besorgt fühlen und die verhindern, dass sie Sex mit ihrem Partner haben. Darüber hinaus einige Schamlippen Zu groß kann bei Kontakt mit Unterwäsche zu Reizungen im Intimbereich führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.