Durchschnittliches Selbstwertgefühl: Im Mittelpunkt steht nicht immer die Tugend

Risiken des durchschnittlichen Selbstwertgefühls

Die Wahrnehmung, mit der wir uns sehen, bestimmt das Grad des Selbstwertgefühls. Angesichts der Vorteile eines hohen Selbstwertgefühls stellen sich die Probleme von geringes Selbstwertgefühl und dazwischen liegt das durchschnittliche oder relative Selbstwertgefühl. Im Gegensatz zu dem, was normalerweise passiert, ist in diesem Fall der Mittelpunkt keine Tugend, weil diese Art von mittleres Selbstwertgefühl Es hat mehr Nachteile als Vorteile.

Die Person mit durchschnittlichem Selbstwertgefühl

Die meisten Menschen haben eine mittleres Selbstwertgefühl Die Person mit durchschnittlichem Selbstwertgefühl variiert ihre Wahrnehmung und Einschätzung von sich selbst in Abhängigkeit von vielen Faktoren, vor allem aber von die Meinung anderer. Eine schlecht eingestellte Kritik kann dazu führen, dass die Person mit durchschnittlichem Selbstwertgefühl auseinander fällt und beginnt, sich selbst negativer zu bewerten.

Bis zu einem gewissen Punkt ist es normal, dass das häufigste ist Selbstwertgefühl Durchschnittlich, da es für mehr Selbstvertrauen logisch ist, dass einige Dinge schief gehen. Das ist, wenn die Zweifel Über unseren eigenen Wert. Aber sie sind ein Zweifel, der nicht auftauchen sollte, den Menschen mit hohem Selbstwertgefühl nicht haben. Denn tatsächlich können Dinge schief gehen, aber da müssen wir es noch einmal versuchen und das Gegenteil ausnutzen.

Wenn für etwas die Person mit Selbstwertgefühl Durchschnitt ist für seine Instabilität. Eines Tages glaubt er, dass die Welt gegessen werden kann und beim geringsten Rückschlag zerfällt sie und es ist die Welt, die sie isst. Diese Instabilität bedeutet, dass unsere Vision von uns nicht die Kohärenz erreichen kann, die wir brauchen, um alle unsere Ziele zu erreichen.

Risiken des durchschnittlichen Selbstwertgefühls

Und das durchschnittliche Selbstwertgefühl bringt sicher mit sich risiken. Man könnte denken, dass diese Fluktuation zwischen einer positiven und einer negativen Vision in einer Art Gleichgewicht aufrechterhalten werden sollte. Die allgemeine Regel lautet jedoch, dass das durchschnittliche Selbstwertgefühl tendenziell abnimmt und dass es zu einem geringen Selbstwertgefühl wird, dessen Beseitigung uns viel kostet. Das Ziel in Bezug auf das Selbstwertgefühl ist also nicht das Gleichgewicht, sondern die Aufrechterhaltung des Selbstwertgefühls auf höchstem Niveau.

Der einzige Weg, nicht zu leiden Probleme mit dem SelbstwertgefühlSich nicht von Schwierigkeiten überwältigen zu lassen und unserem sicheren und entschlossenen Weg zu folgen, bedeutet, dieses durchschnittliche oder relative Selbstwertgefühl in ein höheres Selbstwertgefühl umzuwandeln. In der Höhe. Wie verbessern Sie das Selbstwertgefühl? Akzeptieren, lieben, lernen, entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.