Wie lange dauert es, ein Tattoo zu heilen? Phasen der Heilung einer Tätowierung

Die Phasen, durch die ein Tattoo geht, um zu heilen

Wussten Sie, was nach den Daten einer von drei Menschen ein Tattoo hat? Und dass fast jeder jemals darüber nachgedacht hat, einer zu werden? Nicht umsonst ist dieser Ausdruck von Kunst, der die Haut als Leinwand hat, schön, modern und gleichzeitig ein Spiegelbild der Persönlichkeit jedes Einzelnen.

Deshalb bin ich mir sicher, dass Sie mehr als einmal gehört haben, dass jeder, der mit Tätowierungen beginnt, nicht mehr aufhören kann. Unsere Mission ist es, dass Sie alle Informationen zur Hand haben, die Sie vor, während und nach dem Tätowieren benötigen. Wie lange dauert es, ein Tattoo zu heilen? Wir sagen dir was die sind Heilungsphasen einer Tätowierung

Die Zeit, die benötigt wird, um ein Tattoo zu heilen

Es ist klar, dass es beim Tätowieren darum geht, die Persönlichkeit zur Geltung zu bringen und zu betonen. Aber wenn es so sein soll und es kein Problem gibt, müssen Sie ein paar Schritte vorher und nachher ausführen. Die Frage ist, dass es keine Infektionen gibt und dass der Heilungsprozess angemessen ist, so dass Sie alle möglichen Informationen haben müssen.

In der Regel Die durchschnittliche Zeit, die zur Heilung eines Tattoos benötigt wird, beträgt ein bis zwei Wochen. Aber warte! Hören Sie nicht auf zu lesen, dass es noch viele Dinge gibt, die Sie wissen müssen, damit alles gut geht. Wie bei gewöhnlichen Wunden hängt die Zeit, die zum Heilen eines Tattoos benötigt wird, in erster Linie vom Hauttyp ab, den Sie haben. Wenn Sie eine Person sind, die das Glück hat, schnell zu heilen, wenn ein Schnitt oder eine Wunde gemacht wird, passiert dasselbe mit dem Tattoo.

Die Zeit, die das Tattoo braucht, um zu heilen

Wie heile ich mein Tattoo?

Unabhängig von Ihrem Hauttyp Wichtig ist, dass das Tattoo gut heilt Infektionen und Krankheiten zu vermeiden. Beachten Sie daher die folgenden Punkte:

+ Die Einrichtung, in der Sie das Tattoo bekommen werden

Sie sollten bedenken, dass die Einrichtung oder der Ort, an dem Sie das Tattoo bekommen werden angemessene Hygienemaßnahmen treffen. Sie werden es nicht wert sein, sich nach dem Tätowieren um das Tattoo zu kümmern, wenn das Tattoo-Studio nicht angemessen war und nicht den geltenden Vorschriften entsprach.

Einwegnadeln, antibakterielle Seife, die Verwendung neuer Handschuhe und eines langen usw. sind nur einige der Dinge, an die wir denken sollten. Sie alle sollten in der Studie sein, denn wie Sie wissen, ist Gesundheit das Allererste!

+ Machen Sie die notwendigen Heilungen

Um diese Kuren durchzuführen, sollten Sie eine sanfte Massage im Bereich des Tattoos durchführen, um die Blut- und Tintenreste zu entfernen, die nach dem Eingriff zurückbleiben. Trocknen Sie den Bereich und waschen Sie ihn gemäß den Anweisungen des Tätowierers. Am einfachsten und effektivsten ist es, das Tattoo gut mit warmem oder kaltem Wasser zu waschen, eine milde neutrale Seife zu verwenden und die spezifische Creme aufzutragen. Dadurch werden überschüssige Abfälle oder Tintensubstanzen entfernt.

+ Verband

Nachdem Sie das Tattoo erhalten haben, ist es normal, dass Sie einen kleinen Papierfilm auf das Tattoo kleben, um es zu schützen. Allerdings ist diese Art der Bandage Es sollte Ihr Tattoo nicht länger als 4 Stunden bedecken weil es von Anfang an nicht gut heilen kann, wenn die Haut mit Sauerstoff angereichert ist.

+ Eine gute Feuchtigkeitscreme

Für ein paar Tage nach dem Tätowieren ist es sehr wichtig, dass es mit Feuchtigkeit versorgt wird. Holen Sie sich dazu eine schützende Feuchtigkeitscreme oder eine Heilung, die in der Apotheke oder im Studio empfohlen wird. Wenden Sie es wie angewiesen an und stellen Sie sicher, dass die Inhaltsstoffe des Produkts angemessen sind.

+ Bildet das Tattoo Schorf?

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Tattoo einen Schorf gebildet hat, trocknet oder juckt es (versuchen Sie, sich nicht zu kratzen, um den Schorf nicht zu früh abzunehmen), ist das die Sache ist auf dem richtigen Weg und die Haut heilt wie es sollte. Wie lange dauert es, bis der Schorf entfernt ist? Wir können sagen, dass im Durchschnitt ein bis zwei Wochen.

Aber natürlich hängt alles vom Hauttyp eines jeden ab, wenn jeden Tag Feuchtigkeitscreme aufgetragen wird, oder von der Größe des Tattoos. Es wird auch den spezifischen Bereich beeinflussen, in dem es durchgeführt wurde, da es bestimmte Teile der Haut gibt, die vor anderen heilen werden.

Die Heilungsphasen einer Tätowierung

Mal sehen, was vorher mit den Phasen des Tattoos gesagt wurde, um es etwas klarer zu machen.

1 Erste Stufe

In den zwei oder drei Tagen nach dem Tätowieren und aufgrund des Drucks, den die Nadeln ausüben, Auf der Wunde bildet sich ein Schorf. Dies bedeutet, dass Sie im ersten Schritt der Heilung Ihres Tattoos sind. Natürlich nicht in allen Fällen, aber es wird beobachtet, dass die Haut in diesem Bereich etwas rötlicher ist, mit blauen Flecken und sogar Juckreiz.

2 Zweite Stufe

Im Falle, dass Schorf herausgekommen ist, ist es üblich, dass es sticht, besonders wenn es anfängt, sich abzulösen. Deshalb ist es wichtig, nicht zu kratzen. Wenn der Schorf abfällt, bevor die Wunde geschlossen ist, kommt ein neuer Schorf zurück und die Heilung dauert länger. Der Schorf löst sich normalerweise nach ein oder zwei Wochen vollständig ab. Zu diesem Zeitpunkt können Sie sich bereits eines wunderschönen Tattoos rühmen und hundertprozentig vorsichtig sein.

Woher wissen, ob das Tattoo infiziert ist?

Woher wissen, ob das Tattoo infiziert ist?

Mal sehen, jetzt die Symptome, die darauf hinweisen, dass das Tattoo infiziert wurde Und was solltest du dagegen tun? Es ist genauso wichtig zu wissen, ob das Tattoo vollständig verheilt ist. Das Tattoo könnte infiziert sein, wenn …

Die Haut präsentiert sich in Rötung kontinuierliche pizacón und schmerzhafte Reizung. Es ist normal, dass es ein wenig brennt, wenn der Schorf herauskommt, aber nicht, dass es immer wieder passiert und es sogar weh tut, besonders wenn man die Haut berührt.

Wenn die Schwellung des Tattoos und der umgebenden Haut nach 24 Stunden immer noch vorhanden ist und nicht nachlässt, ist dies ein Zeichen dafür, dass es infiziert sein könnte.

Wenn Sie es bemerken Schmerzen oder Juckreiz, wenn der Schorf bereits gefallen ist. In dieser Phase ist das Tattoo geheilt und es sollten keine Symptome oder Beschwerden auftreten. Wenn nicht, ist es eine mögliche Infektion.

Die Eiter Sekrete gelb und ein schlechter Geruch, der aus dem Tattoo kommt, sind auch Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Andererseits müssen Sie auf andere Indikationen wie Fieber oder Unwohlsein achten.

Wenn Sie nun den Verdacht oder die Gewissheit haben, dass Ihr Tattoo nicht wie vorgesehen verheilt und infiziert ist, müssen Sie zum Arzt gehen. Es wird er oder sie sein, der eine antibiotische Creme oder das entsprechende orale Medikament empfiehlt. Darüber hinaus müssen Sie ins Studio gehen und mit Ihrem Tätowierer sprechen, um zu überprüfen, was passiert ist und Finden Sie heraus, wann die Infektion auftreten könnte.

Jetzt haben Sie alle Antworten in der Hand, um sich so gut wie möglich um Ihr Tattoo zu kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.