Die Funktionen der Vagina im Körper der Frau

Die Funktionen der Vagina

Jede Frau auf der Welt hat eine Vagina, die sie vom anderen Geschlecht unterscheidet, von Männern. Die Vagina hat nichts mit der Harnröhre zu tun, in die der in der Blase enthaltene Urin täglich uriniert wird. Die Vagina ist Teil des weiblichen Fortpflanzungssystems und hat bei Frauen sehr wichtige Funktionen. Zusätzlich zur Entstehung eines vaginalen Ausflusses hat sie viele weitere Funktionen.

Die Vagina und ihre Funktionen im Körper der Frau

Die Vagina ist ein elastischer Muskelkanal mit einem weichen und flexiblen Futter das liefert die notwendige Schmierung, um sexuelle Beziehungen zu haben, und die Befruchtung kann durchgeführt werden, sobald die dafür günstigen Bedingungen eintreten.

Die Vagina ist mit der Gebärmutter und mit der Außenseite verbunden. Die Vulva und die Lippen bilden den Eingang der Vagina und der Gebärmutterhals ragt in die Vagina hinein, die das innere Ende bildet. Die Vagina nimmt den Penis beim Geschlechtsverkehr auf und dient als Kanal, über den Spermien durch den Kanal gelangen und so das befruchtungsfähige Ei erreichen können. Während der ersten sexuellen Handlung oder des Trainings können Sie das Jungfernhäutchen, eine dünne Gewebemembran, die die Vaginalöffnung umgibt und verengt, brechen oder zerreißen.

Darüber hinaus ist die Vagina auch dient als Leitung für den Menstruationsfluss der Gebärmutter jeden Monat, so kommt die Periode und das Blut aus der Menstruation jeden Monat durch die Vagina der Frau.

Als ob das nicht genug wäre, Während der Geburt, wenn die Frau ein Baby zur Welt bringt, passiert es die Vagina –Der Geburtskanal- um die Welt zu erreichen. Daher ist es notwendig, eine gesunde und in gutem Zustand befindliche Vagina zu haben, damit die Entbindung stattfinden kann und das Baby ohne größere Komplikationen durch die Vagina zur Welt kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.