Piercing in der Vagina: Vom Schmerz zum Vergnügen

Piercing in der Vagina

Piercing ist heutzutage eine sehr verbreitete Praxis Körperdekoration für ästhetische Zwecke. Glücklicherweise zeigen immer weniger Menschen ihre Ablehnung, wenn sie eine Person mit einem Piercing sehen; Tatsächlich gelten Liebhaber dieser Technik nicht mehr als die transgressivsten, originellsten und innovativsten. Und es ist so, dass das Piercing, das nichts anderes ist, als einen Teil des Körpers zu durchstechen, um ein Ornament einzufügen, nichts Neues ist, sondern seit der Antike von vielen vorindustriellen Gesellschaften verwendet wird. Weißt du, was die neueste Mode ist? Mach ein Piercing in der Vagina

Woher bekomme ich das Piercing?

In einer Gesellschaft, in der es nicht mehr beunruhigend ist, mit einem Piercing bei der Arbeit aufzutreten, fühlen sich immer mehr Menschen von dieser Technik angezogen. Die Körperteile, an denen Sie ein Piercing tragen können, sind viele, aber am häufigsten Sie sind die Augenbrauen, die Nase, der Nabel, die Lippen und die Genitalien. Obwohl das Piercing in der Regel aus ästhetischen Gründen erfolgt, Piercing in der Vagina Sie haben keine Ausstellungskomponente, aber ihre Verteidiger proklamieren das hohe Maß an Vergnügen, das sie produzieren können.

Die Suche nach intensive Empfindungen und neue sexuelle Freuden Es ist das, was manche Frauen dazu motiviert, ein Intimpiercing zu bekommen. Es gibt mehrere Bereiche, in denen Sie ein Piercing tragen können, um Ihr Vergnügen zu intensivieren.

Die Klitoris kann perforiert werden, um durch eine Stange oder einen Reifen zu gelangen, so dass die durch das Piercing erzeugte Reibung Ihnen mehr Freude bereiten kann. Für diesen Fall ist jedoch eine ausreichend große Klitoris erforderlich. Aus diesem Grund ist es häufiger Platziere das Piercing in der Klitoriskappe. Die Lippen sowohl Dur als auch Moll sind auch ein ziemlich häufiger Ort, um einen oder mehrere Ringe zu platzieren. Und es kann auch im unteren Teil der Vaginalöffnung platziert werden, obwohl dies ein extrem empfindlicher Bereich mit Reißgefahr.

Empfehlungen vor dem Piercing

Bevor Sie sich für die Technik des Piercings in Ihren Genitalien entscheiden, sollten Sie sich über die möglichen Konsequenzen informieren. Er gefahr von infektionen und blutungen Es ist offensichtlich, dass ein Körperteil durchbohrt wird, schließlich bringen Sie ein Fremdelement in Ihre Haut ein.

Einige Piercings erfordern eine längere Einheilzeit. Es hängt alles von der perforierten Fläche ab, achten Sie also auf die benötigte Zeit und auf die darauf achten, dass Piercing erfordert und der möglichen Komplikationen, die auftreten können. Und zögern Sie nicht, alles zu fragen, was passiert, ohne Angst davor zu haben, wie ein Schwerer auszusehen, denn es ist Ihr Körper, der durchbohrt wird. Sie müssen wissen, wie Sie den Bereich desinfizieren, welches Material für den ausgewählten Bereich am besten geeignet ist, wie die Form des Abhangs aussieht, wie Sie Komplikationssymptome erkennen und an wen Sie sich bei Problemen wenden können.

Bevor Sie sich entscheiden, überlegen Sie sich die offensichtliche Risiken und die möglichen, und denken Sie daran, dass ein Piercing eine kontinuierliche und verantwortungsvolle Pflege für seine korrekte Wartung benötigt. Wenn Sie sich dazu entschließen, wenden Sie sich an einen vertrauenswürdigen Fachmann, der Sie gut beraten und alle hygienischen Anforderungen erfüllen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.