Träume von Katastrophen und Naturphänomenen: Bedeutung deiner Träume

Träume von Katastrophen und Naturphänomenen

In vielen Nächten können wir nicht anders, als inmitten eines Gefühls von Angst, Angst und Hilflosigkeit aufgrund eines Albtraums oder eines unangenehmen Traums aufzuwachen. Und die Naturkatastrophen Sie treten in diese Gruppe von Träumen ein, die wir nur schwer assimilieren können.

Gleiches gilt für die natürliche Phänomene, die so unerreichbar sind, dass sie völlig unverständlich sind und uns Unbehagen bereiten. Wie bei allen Träumen mit Unglück ist es nicht angenehm, von Katastrophen und Naturereignissen zu träumen, aber sie haben nicht immer eine negative Bedeutung.

Träume von Katastrophen

Die Wahrheit ist, dass der Traum von Katastrophen wie Erdbeben, Tsunamis oder Überschwemmungen ziemlich häufig ist und an unsere eigene Zerbrechlichkeit erinnert. Weil niemand bereit ist, sich einer solchen Situation zu stellen, egal wie viel wir im Kino gesehen haben, gibt es unter diesen verzweifelten Umständen immer einen rettenden Helden.

Aber im wirklichen Leben garantiert uns niemand, dass der Protagonist des Films uns vor einem Brand zu retten scheint oder vor der Ankunft eines Hurrikans sicher ist. Und das ist etwas, das unser Unterbewusstsein kennt und uns einige Nächte testen möchte, indem es uns in die Mitte von a stellt Krieg um zu sehen, wie wir mit unwirklichen Widrigkeiten umgehen.

Das Testen unserer Widerstandsfähigkeit und des Überlebens in Träumen ist ein guter Weg, um über unsere eigene Persönlichkeit nachzudenken, wie wir uns im Leben verhalten und unsere Stimmung einschätzen. Wenn wir zum Beispiel von einer Krankheit träumen, können wir viel darüber lernen, wie wir mit Schwierigkeiten konfrontiert sind, und wir müssen dies nicht immer als schlechtes Omen ansehen.

Träume von natürlichen Phänomenen

Manchmal konzentrieren sich diese Träume bei Katastrophen auf das große Unglück der Menschheit wie auch die Kriegedie Krankheiten oder die hungerAspekte, die, obwohl manchmal nicht weit genug, unsere Sensibilität berühren und uns an die brutale Ungleichheit erinnern, die an den verschiedenen Orten der Welt herrscht.

Ein anderes Mal träumen wir von Naturereignissen, die eine gewisse Unruhe hervorrufen, wie z schnee, die Stürme oder die sintflutartige Regenfälles. Diese natürlichen Phänomene, zusammen mit anderen mächtigeren wie Wirbelstürme oder die Flutwellen Sie erinnern uns an die Zerbrechlichkeit des Menschen gegenüber der Natur, vielleicht um uns daran zu erinnern, dass es manchmal besser ist, sich keine Gedanken mehr darüber zu machen, was wir nicht kontrollieren können.

In jedem Fall hinterlassen diese Träume mit Unglück und Naturereignissen beim Aufwachen einen bitteren Geschmack und können tagsüber Anlass zur Sorge geben. In der Tat ist seine Interpretation in der Regel nicht positiv, aber wir wissen bereits, dass wir immer eine finden können lernen Im Sinne unserer Träume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.